✆ Telefon: 0234/520505 • ✉ Kontaktformular • Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 9:00-13:00 Uhr + 14:00-18:00 Uhr und Mi, Sa 9:00-13:00 Uhr.

Wiking Neuheiten Dezember 2020

 
    
 

Dezember Neuheiten 2020

WIKING beweist zum Jahresausklang 2020, dass die Landwirtschaft zur Marken-DNA unverzichtbar dazu gehört: Mit dem Claas Xerion 4500 und der Großpackenpresse Krone BiG Pack 1290 HDP VC miniaturisieren die Traditionsmodellbauer topaktuelle Landmaschinen, wie sie europaweit auf den großen Agrarflächen zu finden sind. Außerdem gibt es die neue Stapler-Generation von Still und einen aktuellen Tankcontainersattelzug zu sehen – der facettenreiche Auftakt des neuen WIKING-Jahrzehnts ist mit der Dezember-Auslieferung gemacht! Und selbstverständlich engagiert sich WIKING erneut in der Dokumentation von automobilen Vorbildern und lässt dabei nahezu alle Nachkriegsjahrzehnte modellbauerisch lebendig werden. So fährt der Büssing 4500 mit Kohlenbeladung ins Sortiment – Kohlen Wuttke gehörte damals zu den prominenten Kohlenhändlern rund um den einstigen Berliner WIKING-Stammsitz in Lichterfelde. Ein mächtiges Gespann mit Henschel-Zugmaschine scheint unter der Last der drei Röhren regelrecht zu ächzen – so authentisch kann der Modellbau in 1:87 sein. Der Henschel mit Flachpritschenauflieger stellt sich als imposantes Modell mit glänzender Fracht vor. Dazu ist der Mercedes-Benz O 319 als Panoramabus ein schöner Kontrast, zumal er als Anhängergespann zeitgenössisch debütiert. Überdies gibt es ein Wiedersehen mit dem Mercedes-Benz 280 SE Cabrio, der zum Ende der 1960er-Jahre zum Traumauto der großen TV- und Filmstars avancierte. Der Magirus Eckhauber mit Fuchs-Kran in der wasserblauen Baustellen-Serie setzt einen ebenso gelungenen Schlusspunkt wie der Volvo F88 als Koffersattelzug, der erstmals die Logistikfarben von Newexco ins Programm trägt.WIKING beweist zum Jahresausklang 2020, dass die Landwirtschaft zur Marken-DNA unverzichtbar dazu gehört: Mit dem Claas Xerion 4500 und der Großpackenpresse Krone BiG Pack 1290 HDP VC miniaturisieren die Traditionsmodellbauer topaktuelle Landmaschinen, wie sie europaweit auf den großen Agrarflächen zu finden sind. Außerdem gibt es die neue Stapler-Generation von Still und einen aktuellen Tankcontainersattelzug zu sehen – der facettenreiche Auftakt des neuen WIKING-Jahrzehnts ist mit der Dezember-Auslieferung gemacht! Und selbstverständlich engagiert sich WIKING erneut in der Dokumentation von automobilen Vorbildern und lässt dabei nahezu alle Nachkriegsjahrzehnte modellbauerisch lebendig werden. So fährt der Büssing 4500 mit Kohlenbeladung ins Sortiment – Kohlen Wuttke gehörte damals zu den prominenten Kohlenhändlern rund um den einstigen Berliner WIKING-Stammsitz in Lichterfelde. Ein mächtiges Gespann mit Henschel-Zugmaschine scheint unter der Last der drei Röhren regelrecht zu ächzen – so authentisch kann der Modellbau in 1:87 sein. Der Henschel mit Flachpritschenauflieger stellt sich als imposantes Modell mit glänzender Fracht vor. Dazu ist der Mercedes-Benz O 319 als Panoramabus ein schöner Kontrast, zumal er als Anhängergespann zeitgenössisch debütiert. Überdies gibt es ein Wiedersehen mit dem Mercedes-Benz 280 SE Cabrio, der zum Ende der 1960er-Jahre zum Traumauto der großen TV- und Filmstars avancierte. Der Magirus Eckhauber mit Fuchs-Kran in der wasserblauen Baustellen-Serie setzt einen ebenso gelungenen Schlusspunkt wie der Volvo F88 als Koffersattelzug, der erstmals die Logistikfarben von Newexco ins Programm trägt.

Neuheiten Maßstab 1:32

Wenn es um die Qualitätsphilosophie in 1:32 geht, hat die Funktionalität eine zentrale Bedeutung. WIKING macht sie auch in der Miniaturisierung realitätsgerecht beherrschbar. So erweist sich der Manitou MLT 635 mit seiner Teleskoplader-Eigenschaft als überzeugender Hofakrobat – ein Grund mehr, warum die Landwirtschaft auf die wendigen Selbstfahrer setzt.

 
Nur lagernde Artikel anzeigen Alle Artikel anzeigen
schließen

Werte Kundschaft!

Land NRW hat beschlossen!

Ab Samstag dem 04.12.2021 gilt 2G im Einzelhandel!

Bitte zeigen Sie uns unaufgefordert Ihren 2-G-Nachweis beim Betreten des Geschäftes.

Alle Kunden, die keinen Nachweis vorzeigen können, können telefonisch oder online bestellte Ware an der Seitentür abholen.